raum für Mehr
klarheit und Leichtigkeit

GANZ UNDOGMATISCH &
ALLES IN DEINEM RHYTHMUS

HEILSAMER YOGA

YOGA ist keine reine Körperarbeit und auch keine Glaubenssache. Er ist ein Seins-Zustand, den Du ganz individuell und experimentell erfahren und erleben kannst.
Das ist FLOW.

MEDITATION & PRANAYAMA

Das wertvollste Werkzeug, um die innere Haltung und Form im Außen zu wahren, hast du bereits in Dir: Dein Atem. Das Einswerden mit dem Atem reinigt und harmonisiert.
Das ist LIEBE.

KLANG & THERAPIE

In Resonanz gehen. Auf einer Welle sein. Unsere Sprache sagt es uns. Unser Körper ist in der Lage diese Schwingungen zu übersetzen und zu verinnerlichen
Das ist ERFAHRUNG.

Wie schön…
Du hast Dich bewusst für einen ganzheitlichen Heilungsweg entschieden, der Dein Leben verändern kann. Was Dich voran bringt, sind aber nicht bloße Methoden und Techniken. Was Dich voran bringen wird, bist Du Selbst.

Du in Deiner Ganzheit, mit deiner eigenen Geschichte und Sichtweise auf die Welt. Es ist Deine Bereitschaft, dich auf ganzer Linie heil und gut zu fühlen.

Gemeinsam können wir all das entwickeln, was sich zeigen will und zum LEBEN befreien. Dafür öffne und halte ich Raum.

Fotocredits: Fotografin@womenshub

SELBST & HEILUNG
So naheliegend, yogisch !

Das überlieferte Wissen aus YOGA, der Ganzheitsmedizin und Naturheilkunde
fließen in Sarysa – Yoga & Health.

Der Mensch als Ganzes ist die Verbindung von Körper, Geist und Herz. Wenn etwas ins Ungleichgewicht geraten ist, reißt diese Verbindung ab. 

Heilsamer YOGA – MEDITATION – KLANG sind elementare Säulen, um das Gleichgewicht herstellen und halten zu können. Wirkungsvolle Methoden, mit denen Du das Gefühl der Ganzheit erfährst und dich so entwickeln kannst, wie Du es Dir wünschst. 

Das ist VERÄNDERUNG.

Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt.

Hippokrates von Kós
griechischer Arzt der Antike

BIST DU BEREIT FÜR VERÄNDERUNG?
JETZT BEGINNT YOGA.

Möchtest Du direkt Einfluss auf die Veränderungen in Deinem Leben nehmen?
 In der heilsamen Yogapraxis wollen wir auf unterschiedlichem Wege den eigenen Flow (Fluss) finden,
zur Ruhe kommen, entspannen, in Verbindung gehen, unseren Körper nähren und uns in Gelassenheit üben.

WARUM?
Damit wir die
Antwort auf eine entscheidende Frage erfahren können:
"WIE VERÄNDERE ICH MEINEN FOKUS, DAMIT ES MIR AUF GANZER LINIE GUT GEHT?"


Denn ohne Angst und Sorge entfalten sich Leichtigkeit, Klarheit und Lebenslust. Wir führen unser Leben von
dort wo wir stehen selbstbestimmt und gestalten es mit intuitiver Kreativität. Es ist alles in Dir.
Das ist FREIHEIT.

Kreativität heißt aus festen Mustern auszubrechen und sich die Dinge auf eine andere Weise anzusehen.

Edward de Bono
Mediziner und Kognitionswissenschaftler

Yoga
für Dich & Alle

Private Einzelstunden & Gruppenunterricht
Hatha Yoga, Vinyasa Krama,
Meditation & Pranayama, Satsang, Mantra, Rezitation.

Yoga für Unternehmen
Yoga für Kinder & Jugendliche
Klang (Nada) Yoga

Video abspielen

Klangtherapie & Nada Yoga

Lass die heilsamen Klänge auf dich, in Dir und durch Dich wirken. Klangmassagen mit Peter Hess Therapieklangschalen oder Klangreisen- und meditationen gehen im wahrsten Sinne unter die Haut. In Nada Yoga Stunden verbinden wir die Yogapraxis mit Klängen. 

Workshop & Retreats

Gemeinsam mit Herzensmenschen öffne ich heilsame Räume, in denen Du dich fallen lassen kannst und in denen sich Ungeahntes und vorallem Ungeplantes zeigen darf. Trag Dich in meinen Newsletter ein. Möchtest Du mit mir zusammenarbeiten, verbinde Dich.

HATHA YOGA ein weiser Weg
für mehr Kraft und Gleichgewicht

HATHA YOGA (Sanskrit, m., हठ योग, von hatha „Kraft“) ist eine Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen (Asanas), durch Atemübungen (Pranayama) und Meditation angestrebt wird. 

HATHA YOGA wie ich ihn praktiziere und lehre ist inspiriert durch Sri T. Krishnamacharya,  Begründer des Hatha Yoga & Ayurveda-Heilkundiger. Er und seine Schüler T.K.V. Desikachar und mein ‚Konzeptvater‘ R. Sriram, haben einen ganzheitlichen unkonventionellen Weg weiterentwickelt, der Körper, Geist und Herz verbindet, die Weisheiten des Lebens wie Ayurveda und die alten Schriften wie Patanjalis Yogasutra einbezieht. Als traditionelles Medizinsystem hat der Ayurveda beispielsweise alle Aspekte des menschlichen Lebens integriert. Genauso handhabte es Krishnamacharya mit YOGA.

Dieser Weg legt besonders wert darauf, dass Yoga sich dem Menschen anpasst, nicht der Mensch dem Yoga – weshalb der Einzelunterricht für eine individuelle Yogapraxis so einen hohen Stellenwert hat. Yoga passt sich den individuellen Bedürfnissen des Menschen an, damit wir unsere Hüllen (koshas), Muster und Glaubenssätze erkennen und schließlich unser wahres Selbst (atman) in die Welt tragen. 

Das ist FRIEDEN.

Mein Art zu unterrichten folgt dieser klaren Linie, gestaltet sich aber sehr intuitiv kreativ. Ich nutze das klassische Hatha Yoga und ergänze es mit den Elementen aus wertvollen Aus- & Weiterbildungen und der (Natur-) Heilkunde. Es ist so befreiend, wenn man erfährt, was es mit einem macht, wenn man weiß, wie man bei sich bleiben kann und alles in einem mehr zur Ruhe kommt und im eigenen friedvollen Rhythmus schwingt.

Das ist HEILUNG.

Der Körper folgt dem Geist.
Der Geist folgt dem Atem.​
Wenn du atmen kann, kannst du Yoga.

„Es ist nicht alles Gesundheit, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“ Eigentlich kann ich hier schon einen Punkt setzen. Wären da nicht die Fragen: „WAS IST GESUNDHEIT?“ und „WIE AKTIVIERE ICH MEINE SELBSTHEILUNGSKRÄFTE?“  – und damit einhergehend die Potentiale, die in mir schlummern?! 

In Zeiten von Schnelllebigkeit, Burnout und (chronischen) Erkrankungen ist Prävention und Gesundheitsförderung besonders wertvoll. Wissenschaftler und ganzheitliche Mediziner bestätigen, was im YOGA die Grundlage von allem ist: „Ist der Atem bewegt (tätig = cala), ist auch der Geist bewegt. Kommt der Atem zur Ruhe (untätig = niscala), beruhigt sich auch der Geist.“ (Hatha Yoga Pradipika 2.2). Atmung und die Stimmung hängen so eng zusammen. Es ist unmöglich ruhig zu atmen und gleichzeitig aufgeregt zu sein. Probier es aus…

YOGA ist das Einswerden mit unserem Atem und bringt Körper, Geist und Seele zusammen. Im Kern ist Yoga ein spiritueller Übungsweg. Aber was genau heißt das? Gehen wir kurz weg von dem abstrakten Bild des großen Ganzen, das sich bei dem Wort „spirituell“ vermutlich direkt aufbaut. Brechen wir es einmal herunter: Spiritus steht lateinisch für „ATEM“. Psyche steht altgriechisch für „Seele, Geist , Hauch oder auch ATEM“. Und der Körper (lateinisch corpus) ist sozusagen unser Resonanzgefäß durch das der ATEM fließt, schwingt, zirkuliert und für einen funktionierenden Stoffwechsel sorgt. 

Wie Du siehst, beinhaltet der Satz YOGA ist das Einswerden mit unserem Atem und bringt Körper, Geist und Seele zusammen.“ alle essentiellen Elementen des Lebens. Aus dem heraus können wir das Bild wieder aufziehen und uns viel besser mit dem großen Ganze verbinden und mit vollem Herzen aus ihm schöpfen. 

Das ist FÜLLE. 

YOGA ist ein Zustand, in dem unsere „innere Sicherheit“, die „intuitive Kreativität“ und „Selbstheilungskräfte“ aktiviert sind. Es ist eine ganzheitliche, integrale Praxis der Verbundenheit. Es schließt nichts aus und alles ein, was zur Heilung gut tut. Alles findet im YOGA seinen Platz und wir öffnen damit faszinierend neue, undenkbare Räume. Genau damit beginnt in meinen Augen „heilsamer YOGA“. 

Es gibt viele Aspekte im YOGA, aber es gibt immer nur ein Ziel: Klarheit ! Die geistige Klarheit, aber auch die Reinigung und Harmonisierung auf körperlicher Ebene! Dabei gibt uns YOGA viele Methoden und Möglichkeiten an die Hand wie wir diese „Klarheit“ verinnerlichen können. Es ist ein unerschöpflicher Schatz, aus dem wir uns bedienen können – und dabei so intuitiv, natürlich und in sich vollkommen kreativ. Was wir auch ganz schön daran erkennen, dass es so viele zusammenhängende Facetten gibt: sei es die Therapieform für den Körper (Asanas), die klaren „Leitfäden“ für die Psyche (Yogaphilosopie), Atem- und Bewegungsmeditationen (Meditation & Pranayama) – nur um einige zu nennen. 

Das ist EINHEIT. 

Und in der Einheit gibt es nur die Ganzheit – das ist ein ungeschriebenes Naturgesetz. 

Besonders in turbulenten Lebensphasen kann diese Art des innerlichen Tiefgangs sehr heilsam sein. Du ergatterst Dir damit quasi einen Logenplatz im windstillen Auge des WirbelsturmsIn dieser Stille lassen sich die mentalen „Unruhestifter“ am besten auflösen. Es wird klarer und leichter.

Die Kunst der Meditation ist kein Mysterium und Meditation ist kein „starres Sitzen und Gedanken verbannen“. Meditation ist der direkte Zugang zur Innenwelt und gleichzeitig die klare Sicht auf die Außenwelt. Sie ist der freie Fluss unserer Lebensenergie (Prana). Falls das in Deinen Ohren „esotherisch“ klingen sollte, dann gebe ich Dir recht! Esoterikos ist altgriechisch und bedeutet nichts weniger als „innerlich, dem inneren Bereich zugehörig“. 

Meditation ist unsere direkte Verbindung zur „inneren Quelle“. Das ist das Wesen unserer Natur, unsere Stimme der Intuition. 

Das ist KLARHEIT.

Klang ist ein Weg, um uns auf Neues und Positives (positive Vibes) einzuschwingen. Schwingungen, mit denen wir darüber hinaus auch Altes und Negatives auflösen können. Erfahrungen machen wir über unseren Körper. Jetzt geben wir ihm gezielt neue Impulse. 

Klang wirkt sich auf unseren gesamten Organismus aus und auch auf unsere Psyche, das hat auch die Wissenschaft erkannt. Der menschliche Körper besteht aus über 75 Billionen oder 75 000 000 000 000 einzelnen Zellen, 100 Milliarden davon sind Nervenzellen. 70% des Wassers in unserem Körper befindet sich im Innern unserer Zellen, der Rest zwischen den Zellen. Die Vibrationen von beispielsweise Klangschalen und Mantra können bis auf Zellebene wirken, unsere Nervenzellen anregen und uns harmonisieren und energetisieren. Ja, sogar energetische Blockaden auflösen. Alles ist Schwingung. Schwingen wir doch in unserer natürlichen Frequenz! 

Übrigens: Was hat Dein Geist heute schon gefrühstückt? Wort ist Klang. Selbst einfache Worte im täglichen Umgang hinterlassen ihre Spuren. Die Nahrung des Geistes ist daher genauso wichtig wie die reichhaltige Nahrung, die wir unserem Körper geben wollen. In Gegenwart des Geistes ist es deshalb bereits reinigend und wohltuend, wenn wir unseren Worten bewusst Achtsamkeit schenken. 

Das ist LEICHTIGKEIT. 

Remember the lips where the wind-breath originated, and let your note be clear. Don’t try to end it. Be your note.

RUMI