Es braucht Mut, glücklich zu sein...

Foto: Andrea Muehleck
AUDIO: Es braucht Mut, glücklich zu sein (Memo an das Selbst)

Es reicht nicht zu zweifeln, auch wenn alles ausweglos erscheint. Es reicht nicht ruhig zu bleiben, obwohl Du laut losschreien willst. Oder laut zu schreien, obwohl Du Dich nur nach Stille sehnst. Wenn dir scheinbar alles um die Ohren weht und sich wild wie ein Wirbelsturm dreht: Was bringt es, wenn es Dich mitreisst? Selbst wenn alles um Dich herum im Hellen erstrahlt, was ändert es, wenn Du die Fenster nicht aufreisst? 

Lass Licht hinein! 

Es reicht nicht, wenn Du nur hoffst und es dabei belässt. Wenn Du nur träumst und alles beim Alten lässt. Wenn Du etwas fühlst, Deine Gefühle aber nicht zeigst. Was bringt es, wenn Du nur redest, es aber nicht so meinst? 

Fremde Sätze aussprichst und dabei deine eigenen wertvollen Ansichten verschweigst? Wenn Du nur denkst, was Du Dich nicht zu leben traust? Es reicht nicht, wenn Du Deinem Körper und Dir selbst nicht vertraust.

Es reicht einfach nicht aus, willst Du glücklich sein. Lass Licht hinein! 

ALLES ÄNDERT SICH, WENN DU DICH TRAUST. TRAU DICH!

Alles bleibt, wenn Du Dich nicht traust, ganz Du Selbst sein zu wollen. Lieber Fremdes annimmst. Lieber imitierst in ungesunden Rollen. Wenn Du nur die Regeln befolgst und nur das tust, was scheinbar sie von Dir verlangen. Wenn Du nur zurück oder soweit wie nötig blickst, wirst Du nie zum Ziel gelangen…..wirst Du nie Glück und Ganzheit erlangen.

Willst Du wirklich die alten ausgetretenen Wege gehen, in viel zu engen Fußstapfen stehen?

Es ist nicht genug, Dir nur zu wünschen, was Du nicht hast. Dich am Ungelebten zu klammern, am Versteckten, an all den Möglichkeiten, die Du womöglich als un-möglich ansiehst. Andere leben Deine Träume und Du begnügst Dich mit etwas anderem. Weil Du den Mund gehalten hast, obwohl Du was zu sagen hast. Weil Du zweifelst und Dir eigene Schranken legst. Einschränkungen, die Dich von Deinen Träumen fernhalten und sie unwiderbringlich aus Deinem Leben jagen.

Trau Dich, Lass Licht hinein!

WIE SEHR BIST DU BEREIT, DEIN LEBEN IN VOLLEN ZÜGEN ZU LEBEN?

In welche Richtung würdest Du das Leben lenken? Noch bevor Du abspringst, nicht an den Aufprall zu denken. Wenn Du nicht aufgibst, noch bevor Du es versucht hast. Es reicht Dir nicht mehr, immer nur Ja zu sagen, damit Dich niemand verneint. Damit dich jeder mag. Sag?

Wohin geht Deine Reise, wenn Du nicht jedes Wort verschluckst, nur um nicht missverstanden zu werden? Du alles sagst. Trotz verletzt zu werden, alles wagst. Dich bedingungslos liebst? Und Dich in vollen Zügen dem Leben hingibst?

Ist es nicht das, was du wirklich willst?

So bleibt das Gewöhnliche nicht gewöhnlich und das, was Du nicht kennst, nicht auf ewig der Feind gegen den Du täglich aufs Neue ankämpfst.

VERGLEICHE NICHT. SCHAU ZU DIR AUF UND LEBE DEIN UNGELEBTES.

Du bist mehr als nur eine mindere Version von Dir selbst, nur der Schatten Deines Lichts, nur das Abziehbild deines Traums.

Du bist so viel mehr, auch wenn Du auf andere blickst. Du bist mehr, wenn Du morgens aus dem Bett aufstehst – völlig unmaskiert. Mehr, weil Du nicht mehr denkst, dass bis zum Schlafengehen nichts besonderes Deine Komfortzone passiert. Mehr, weil Du nicht von Dir selbst abschweifst. Deine wertvolle Zeit nicht daran verschwendest, dass Du wiedermal nicht ausreichst. Du blickst auf, zu den Sternen am Himmel, die Du niemals in den Händen halten wirst.

Und Du weißt: Niemand wird das je!

ES IST NIE ZU SPÄT, DAS LEBEN MIT NUR EINER ENTSCHEIDUNG ZU ÄNDERN.

Halte inne!

Der Alltag geht, die Träume bleiben. Sieh Dich an! Du bist bereit. Bereit zu schreien, weil Dir danach ist. Du willst reden, weil Du etwas zu sagen hast und es so meinen, wie Du denkst. Weinen, weil Du traurig bist. Lachen, weil Du tiefes Glück empfindest. Deine Fenster weit öffnen, um in die Sonne zu sehen. Dich alles trauen, weil Du spürst, dass an Deinem Rücken Flügel wachsen, die Dich schweben lassen, an allen Gewöhnlichkeiten vorbei.

Und in diesem Moment weißt Du, wer Du bist. Ein Bündel an unendlichen Möglichkeiten, an unzähligen Visionen. Es ist niemals zu spät, das Leben mit nur einer Entscheidung zu verändern. 

Trau Dich und Du wirst fliegen – weit über Dich hinaus! Traue Dich und Du wirst erfahren, dass es mehr als ausreichend ist. Dann wenn Du neue Weg begehst. Deinen Weg. Wenn du neue Bedeutung in Deinen Worten spürst. Deine Bedeutung. Wenn Du Tränen zulässt oder aus tiefstem Herzen herzhaft lachst. Wenn Du an all deine Gefühle und an deine Wünsche glaubst. Dann, wenn Du Deine Träume lebst, damit Du Selbst wirklich wahr wirst. 

Flieg, denn dafür bist du geboren. 

(Memo an das Selbst)

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on telegram
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.