Über mich

Ich heiße Saghi Sayyar und mit vollem Herzen teile ich meinen Erfahrungsschatz: Als Yogalehrende, Klangtherapeutin und Mentorin, Heilpraktikerschülerin, Bewunderin der Natur und intuitiver Kreativkopf: ALLES darf einfließen. ALLES darf lösen, was uns davon abhält, ein un-be-schwer-tes Leben zu führen.

༺•༻
Ich habe ein sehr bewegtes Leben und bin unendlich dankbar, um dieses tiefe Wissen, das mir jeden Tag aufs Neue meine Leichtigkeit und Klarheit schenkt. Diese Energie gebe ich weiter. 
Ich liebe es ungeahnte, heilsame Räume zu öffnen und sanfte, effektive Methoden und Wege aufzuzeigen, die dabei helfen können, uns nicht nur GANZ zu fühlen, sondern GANZ zu sein! Uns von allen Konditionierungen und Einschränkungen und zum Leben zu befreien.

©Andrea Mueleck

Schöpfe mit mir aus der unerschöpflichen Schatztruhe
heilsamer Yoga, Meditation & Klang, damit sich Klarheit und Leichtigkeit frei und schwingend entfalten dürfen.

 

SarySa ist nicht Sanskrit. Vielmehr Persisch. „Sary“ so wird mein Vorname ausgesprochen. Er ist ein altpersischer Name und bedeutet soviel wie „die, die (ein-) schenkt“  (im alten Persien war es der „reine Wein“.) Das „Sa“ von SarySa leitet sich von „Sayyar“ ab, zu deutsch: „Wanderer“.

SarySa steht gleichermaßen fürs Geben und Freigeben.

Von dort wo ich stehe, gehe ich für eine Zukunft, in der wir ganz selbstverständlich selbstbewusst und angebunden sind. In der wir intuitiv wissen, dass wir sein dürfen, so wie wir sind und dass nichts so scheinen muss wie wir denken! Auf diesem Wege wünsche ich mir, dass Erwachsene und unsere Kinder heil und ganz sind. 

Meine eigene Geschichte ist es, die mich zu YOGA und zur Heilkunde führte und letztlich auch zu meiner „Vision“ von uns und unserer Welt.

Meine Vision ist auf ganzer Linie eine heile Welt, innen wie außen. Ich habe mein ganzes Leben nach diesem Prinzip ausgerichtet. Die tägliche Yogapraxis und meine Auseinandersetzung mit Emotionen, Gedanken und Gefühlen bestätigt mir wie wichtig und reinigend diese Arbeit ist. Und ich bin zutiefst überzeugt, dass wir alle unseren ganz eigenen Sinn im Leben finden können, wenn wir bereit sind uns für „Veränderung“ zu öffnen. Es ist alles in uns.

Die Energie, die spürbar freigesetzt wird, hat eine enorme Kraft. 

Sie ist in der Lage, uns sanft und mit vollem Bewusstsein zu entwickeln, unsere Komfortzonen aufzulösen, Dinge neu zu sortieren und zu verbinden. Sie fügt unsere diffusen Bilder und die vielen Fragmente allmählich zusammen – zu einem Gesamtkunstwerk, das wir dann liebevoll unser Leben nennen. Sie ist ein Vorgeschmack auf die Freiheit (kaivalya) – im Kopf und im Herzen. Sie ist die „frei über die Blumenwiese“ – Energie wie ich sie nenne.

Das ist wie ich YOGA und das Leben erfahre; was es für mich bedeutet, wenn ich sage: „Yoga entwickelt das, was sich zeigen will und befreit zum Leben.

Ich war ein Suchender und bin es noch, aber ich habe aufgehört, die Bücher zu fragen und die Sterne und habe angefangen auf die Lehren meiner Seele zu hören.

RUMI (persischer Gelehrter & Mystiker, im Einklang mit sich selbst und dem Universum)

Ein weiser Weg für mehr
Energie und Gleichgewicht

Meine Art zu unterrichten folgt einer klaren Linie, gestaltet sich aber sehr intuitiv kreativ. Ich nutze das klassische Hatha Yoga und ergänze es mit den Elementen aus wertvollen Aus- & Weiterbildungen und der (Natur-) Heilkunde. Es kann sehr befreiend sein, wenn Du erfährst, wie Du bei Dir bleiben kannst, wenn alles in Dir mehr zur Ruhe kommt und schließlich im eigenen friedvollen Rhythmus schwingt.

Das ist HEILUNG.

HATHA YOGA  (Sanskrit, m., हठ योग, von hatha „Kraft“, ha „Sonne“, tha „Mond“) ist eine Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen (Asanas), durch Atemübungen (Pranayama) und Meditation angestrebt wird. Und darüber hinaus…

HATHA YOGA wie ich ihn praktiziere und lehre ist massgeblich inspiriert durch das alte Wissen von Sri T. Krishnamacharya,  Begründer des Hatha Yoga & Ayurveda-Heilkundiger. Er und seine Schüler T.K.V. Desikachar und mein ‚Konzeptvater‘ R. Sriram, haben einen ganzheitlichen unkonventionellen Weg weiterentwickelt, der Körper, Geist und Herz verbindet, die Weisheiten des Lebens wie Ayurveda und die alten Schriften wie Patanjalis Yogasutra und die Baghavad Gita einbezieht.

Dieser Weg legt besonders wert darauf, dass Yoga sich dem Menschen anpasst, nicht der Mensch dem Yoga – weshalb der Einzelunterricht für eine individuelle Yogapraxis einen hohen Stellenwert hat. Yoga passt sich den individuellen Bedürfnissen des Menschen an, damit wir unsere Hüllen (koshas), Muster und Glaubenssätze erkennen und schließlich unser wahres Selbst (atman) in die Welt tragen. 

Das ist FRIEDEN.

Der Körper folgt dem Geist.
Der Geist folgt dem Atem.​
Wenn du atmen kann, kannst du Yoga.

ERFAHRUNGS SCHATZ

2017

Yogalehrerausbildung

vierjährige Ausbildung (850h+) zur Yogalehrerin BDY/EYU nach Krishnamacharya, Desikachar, R. Sriram. Yogaschule Mandiram, München. Mitglied im BDY. Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V., Einzelunterricht bei Karin Kapros.

2019

Heilpraktikerausbildung

zweieinhalbjährige Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Heilpraktikerschule Lotzschulmedizinische Grundausbildung, Psychologie, Ambulatorien, Anatomie Kurse in der Anatomischen Anstalt LMU, naturheilkundliche Therapieformen. Prüfung 2021.

zertifiziert

Klangtherapeutin

Klangmassagetherapie, Klangreisen &  Klangmeditationen, Aura/ Chakrenausgleich/ Energieharmonisierung, Hand- und Fussreflexzonenmassage (nach Peter Hess bei Stephan Faulhaber)

zertifiziert

Yogalehrerin für Kinder & Jugendliche

zertifizierte Yogalehrerin für Kinder und Jugendliche (bei Sylka Kroeber Hohaus, nach R. Sriram, Kornelia Becker-Oberender) | Klang Yoga für Kinder

Diverse

Weiterbildungen

NATURHEILKUNDE, GANZHEITSMEDIZIN 

Mikrobiologische Therapie (Darmgesundheit) | Fünf Elemente Lehre, Ayurveda & Yoga, Grundlagen der TCM (G. Maciocia) | Humorallehre | Persische Heilkunst (Selbststudium: Kanon der Medizin)

YOGATHERAPIE, YOGAPHILOSOPHIE

Yoga Anatomie und Physiologie, Faszien-, Manuelle- und Bewegungstherapie | Yoga & Psyche | Neuro-Yoga | Traumasensibles Yoga (TSY) | Meditation (Vipassana, Achtsamkeit, Schweige- & Gehmeditationen) | Pranayama (Anna Trökes, Karin Kapros) | Yogaphilosopie & Quellentexte (R. Sriram, Eberhard Bärr) | Thai Yoga Massage | Hormon-Yoga